Click to open in English     Schließen

StatPlus für Windows

Mit StatPlus erhält man einen leistungsstarken Satz statistischer Tools und graphischer Analysemethoden, welche leicht über eine benutzerfreundliche Anwendungsoberfläche zugänglich sind. Der Umfang der möglichen Anwendungen in StatPlus v5 ist nahezu unbegrenzt: Soziologie, Finanzanalyse, Biostatistik, Ökonomie, Versicherungsindustrie, Gesundheitswesen und klinische Forschung - um nur einige Gebiete zu nennen in denen StatPlus schon verwendet wird.

Obwohl StatPlus ein "hochleistungsfähiges" professionelles Tool der statistischen Analyse ist, sind selbst Personen, die keine oder nur geringe Statistikkenntnisse haben, in der Lage Datenmaterial auszuwerten, geringe PC-Kenntnisse und klare Instruktionen vorausgesetzt. Dies schafft endlich Freiraum zum analysieren der Ergebnisse, anstatt sich damit zu beschäftigen wer und wie die Daten bearbeitet hat und ob irgendwelche Fehler während der Bearbeitung gemacht wurden.

HERUNTERLADEN KAUFEN

Leistungsstarker Tabellenprozessor

Standalone version reads numerous text formats, Microsoft* Excel* 97-2003 (XLS) and 2007-2019 (XLSX) workbooks, StatSoft* Statistica* and SPSS* Documents (up to v16). StatPlus also includes chart engine (histograms, bars, areas, point-graphs, pies, statistical charts, control charts) and 90 built-in worksheet functions (math, statistical, financial). Version 7 comes with Excel add-in (StatFi) that transforms Excel into a statistical software package.

Statistiken

StatPlus allows to perform various forms of analysis - from data transformation and sampling to complex analysis, including as non-parametric and regression analysis, survival analysis, and a wide variety of other methods.

Funktionen vergleichen

Multi-Plattform

StatPlus is available for both PC and Mac platforms (PC version includes standalone and Excel add-in versions) at no extra charge. Save learning time and costs for your mixed PC and Mac environment.

Suchen Sie nach einer Mac-Version?

Kostenlose Version

We have free trial that gives you an opportunity to evaluate the software before you purchase it. Should you have any questions during the trial period, please feel free to contact our Support Team.

Download der kostenlosen Version

Erschwinglich

You will benefit from the reduced learning curve and attractive pricing while enjoying the benefits of precise routines and calculations. Mac/PC license is permanent, there is no renewal charges.

Get a Quote Today

Systemanforderungen

StatPlus benötigt Windows 2000 oder neuer. StatPlus ist kompatibel mit Windows 10 und Excel 2019.

Bildschirmfotos (Screenshots)

StatPlus und StatFi Funktionen vergleichen

  • Pro Funktionen
    • Schnelle eigenständige Tabellenkalkulation.
    • Add-In für Excel 2007, 2010, 2013, 2016 und 2019.
    • Priority-Support .
    • Kostenlose Haupt-Upgrades während Ihres Wartungszeitraums.
  • Basisstatistiken
    • Detaillierte deskriptive Statistik.
    • Ein-Stichproben t-Test.
    • Zwei-Stichproben t-test (Mittelwertvergleich).
    • Zwei-Stichproben t-test für zusammengefassten Daten.
    • Zwei-Stichproben-F-Test.
    • Ein-Stichproben-Gauß-Test (z-Test) und Zweistichproben-Gauß-Test (z-Test).
    • Lineare Korrelation (Pearson) und Kovarianzanalyse.
    • Testen auf Normalverteilung (Jarque-Bera-Test, Shapiro-Wilk-Test, Shapiro-Francia-Test, Cramer-von-Mises-Test, Anderson-Darling-Test, Kolmogorow-Smirnow-Test, D'Agostino-Test).
    • Kontingenztafel und Chi-Quadrat-Test.
    • Häufigkeitstabellen für diskrete und kontinuierliche Variablen.
    • Es gibt mehrere Methoden für die Berechnung der Quantile.
  • Varianzanalyse (ANOVA)
    • Einfaktorielle und Zweifaktorielle Varianzanalyse.
    • Dreifaktorielle Varianzanalyse.
    • Post-hoc-Vergleiche - Bonferroni, Tukey-Kramer, Tukey B, Tukey HSD, Neuman-Keuls, Dunnett.
    • General Linear Models (GLM) ANOVA.
    • Varianzanalyse mit Messwertwiederholung und Mixed-ANOVA.
  • Multivariate Analyse
    • Hauptkomponentenanalyse (PCA).
    • Faktorenanalyse (FA).
    • Diskriminanzanalyse (DF).
  • Nichtparametrische Verfahren
    • 2x2-Kontingenztafel-Analyse (Chi-Quadrat, Yates Chi-Quadrat, Exakter Fisher-Test, usw.).
    • Rang und Perzentile.
    • Chi-Quadrat-Test.
    • Rangkorrelation (Kendall'sche Tau, Spearman'sche Rho, Gamma, ...).
    • Unabhängiger Stichproben vergleichen
      Mann-Whitney-U-Test, Kolmogorow-Smirnow-Test, Wald-Wolfowitz Runs-Tes, Rosenbaum Criterion. Kruskal-Wallis-Test und Median-Test.
    • Abhängiger Stichproben vergleichen
      Wilcoxon-Test (MPSR-Test), Vorzeichen-Rangtest, Friedman-Test, Kendall’scher Konkordanzkoeffizient W.
    • Cochran-Q-Test.
  • Regression
    • Lineare Regression (Residuenanalyse, Kollinearitätsdiagnostik, Vorhersageband, Vertrauensband).
    • Gewichtete Regression (WLS).
    • Binäre logistische Regression.
    • Schrittweisen Regression (Rückwärtselimination und Vorwärtsauswahl).
    • Polynomische Regression.
    • Kurvenanpassung.
    • Tests auf Heteroskedastizität (Breusch–Pagan-Test, Harvey-Test, Glejser-Test, Engle's ARCH-Test und White-Test).
  • Zeitreihenanalyse
    • Datenverarbeitung.
    • Schnelle Fourier-Transformation.
    • Exponentielle Glättung.
    • Gleitender Durchschnitt.
    • Analyse.
    • Autokorrelation und Partielle Autokorrelation (ACF, PACF).
    • Unterbrochen Zeitreihenanalyse.
    • Einheitswurzel and Stationarität-Tests (unit-root): Dickey–Fuller-Test, Augmented Dickey–Fuller-Test (ADF), Phillips–Perron-Test, Kwiatkowski–Phillips–Schmidt–Shin-Test (KPSS).
  • Überlebensanalyse
    • Sterbetafeln.
    • Kaplan-Meier (Log-rank-Test, Gefahrenquoten).
    • Cox-Regression.
    • Probit-Analyse (Finney und LWM)
      LD50 (ED50), berechnung der Kumulativerkoeffizient.
    • ROC-Kurven-Analyse (Grenzwertoptimierungskurve).
      Vergleiche der ROC-AUC wurden nach der Methoden von DeLong, Hanley und McNeil. Ein Bericht enthält: AUC (Fläche unter der ROC-Kurve) mit Konfidenzintervall, Koordinaten der ROC-Kurve, Indikatoren - Sensitivität und Spezifität (mit Konfidenzintervall), Richtigkeit, Positiver Vorhersagewert und Negativer Vorhersagewert, Youden-Index J, Genauigkeitsrückrufkurve.
    • ROC-Kurven vergleichen.
  • Daten
    • Auswahlverfahren (zufällige, periodische, mit einer Bedingung).
    • Zufallszahlengeneratoren.
    • Variable standardisieren.
    • Gestapelte und ungestapelte Daten.
    • Matrizenoperationen.
  • Diagramme
    • Histogramm
    • Streuungsdiagramm.
    • Boxplot (Kastengrafik).
    • Stamm-Blatt-Diagramm.
    • Bland-Altman-Plot
    • Quantil-Quantil-Diagrammen (Q-Q-Diagrammen) für verschiedene Verteilungen.
    • Kontrollkarten — X-quer-Karte, R-Karte, S-Karte, IMR-Karte, P-Karte, C-Karte, U-Karte, CUSUM-Karte.